.


30-Zoll Dobson Teleskop für die Schweizer Alpen 
Autor: Gruppe "Bubendorf"
 

Schon seit Jahrzehnten beobachten wir zu viert oder fünft im Baselbieter Jura oder in den Schweizer Hochalpen, dort, wo es noch wirklich dunkle Plätze gibt.

Selbstverständlich sind die Öffnungen unserer transportablen Teleskope im Verlauf der Zeit immer grösser geworden ... Vor 25 Jahren begannen wir mit dem Bau von 6- und 8-Zöllern, dann begnügten wir uns  mit 10- bis 12-Zöllern (alles Eigenbauten: Newton;  Zerodur; Optiken auf  transportablen, nachgeführten Rahmenmontierungen). Vor zehn Jahren erwarben wir uns einen 18" Dobson, und jetzt  haben wir uns einen 30-Zöller angeschafft. So trivial es tönt: man sieht eben mehr bei grösserer Öffnung ... 
Stationiert sind wir im Baselbieter Jura, dort betreiben wir unser privates Observatorium.

Wenn dann jeweils im Juni bis Oktober die Alpenpässe schneefrei sind, fahren wir jährlich drei- bis viermal in die Höhe. Für je zwei mondlose Beobachtungsnächte auf  2'400 bis 3'000 m ü.M. entsteht dann einiges an Transportaufwand. 

Drei bis vier jährliche "Alpenevents" sind nicht gerade viel, deshalb muss dann die Qualität der Optik stimmen. Aus diesem Grund haben wir uns bei der Optik für einen 30-Zöller f4,0 und einen Fangspiegel (150 mm) von Alluna Optics entschieden.

Das First-Light am grössten unserer Geräte ist hinter uns: Wenn meine Freunde von ihren Beobachtungen überzeugt sind, werden sie nicht mehr so laut wie einst - eher ruhig. Beim jetzigen First-Light liessen sich einige stille "Wows" vernehmen, auf den Gesichtern der Beobachter machte sich im Rot der Taschenlampe jeweils ein anerkennendes Lächeln breit... 
Zum Beispiel Mond und Saturn: Sensationelle Auflösung, ebensolcher Kontrast. Wir haben mit dem Zeiss-Bino und Zeiss-Okularen beobachtet. Sagenhaft.

Auf Leichtbau wurde zugunsten der Stabilität und bester optischer Qualität bewusst verzichtet. Der Parabolspiegel (Astro-Sitall) hat einen Durchmesser von 760 mm und eine Randdicke von 72 mm. Selbst bei Beobachtungen in Horizontnähe zeigt der Spiegel kreisrunde Sternscheiben ohne die geringsten Anzeichen von Astigmatismus, wie dies bei dünneren Spiegeln dieser Grösse oft der Fall ist. Bereits am intra- und extrafokalen Sternbild ist die hohe Qualität der Optik erkennbar. Der Spiegel mit den zertifizierten Messwerten PV L1/10 wavefront und einem Strehl von 96 sowie einer 94% Aluminium-Beschichtung liefert wunderbar scharfe und kontrastreiche Bilder. 

Wir sind vollauf zufrieden.

Die Gruppe "Bubendorf" 
 
 

Parabolspiegel 30 Zoll
30 Zoll Sitall Spiegel gefertigt von Alluna Optics

Dobsonteleskop
Justage des Dobson Teleskops

30 Inch Dobson

Alluna Optics Parabolspiegel

 

.
.
©2016 Alluna Optics Germany      .
.