.


Amateursonnenwarte in Langendorf 
Bericht von H. Paleske

Als langjährig fotografisch tätiger Amateurastronom weiß man, dass letztendlich die Öffnung und die Güte der Optik sowie das atmosphärische Seeing für die Qualität hochauflösender Bilder verantwortlich sind.
Nach drei Jahrzehnten Refraktorerfahrung war die Grenze des Machbaren in Bezug auf Linsenöffnung (d=225mm) bei mir erreicht. Mehr Auflösung ließ sich mit vertretbaren Aufwand nur noch über eine Spiegeloptik realisieren. Für einen Sonnen-, Mond- und Planetenbeobachter mit ortsfester Aufstellung  ist ein Newtonsystem gut geeignet. Vorausgesetzt ist allerdings, dass auch die Qualität der Optik mit den hohen Erwartungen an die Auflösung einher geht. Um jedes Risiko diesbezüglich auszuschalten, entschloss ich mich, bei dem deutschen Hersteller Alluna Optics zu kaufen.  Nach einer kurzen Lieferzeit traf der bestellte 410mm f4,7 Newtonspiegel bei mir ein. Wochen vorher hatte ich angefangen den Gittertubus des vorhandenen 225mm Sonnenteleskops zu modifizieren.  Eine Bauphase von etwa einer Woche genügten dann, um das Newtonteleskop einsatzbereit zu machen. 
Erstes Licht bekam der Spiegel im Februar 2008. 

Nie zuvor hatte ich den Mond bei sehr hoher Vergrößerung von 400 bis 800fach so hell und vor allem so knackscharf gesehen. Der Orionnebel zeigte deutlich sein farbiges Aussehen bei 50 bis 200facher Vergrößerung. Das Sternbild zeigte bei 800facher Vergrößerung blickweise ein ideales Beugungsbild, welches von der sehr hohen optischen Genauigkeit des Spiegels zeugt. Weitere fotografische Ergebnisse mit einer Videokamera folgten den ersten visuellen Eindrücken und deklassierten meine bisherigen Bilder des Mondes.

Zusammenfassend kann ich resümieren, dass die Investition in das Spiegelsystem 
von Alluna Optics eine sehr gute Entscheidung in meiner Laufbahn als Amateurastronom war.  Weitere Ergebnisse werden zukünftig auf meiner Homepage (www.unigraph.de) zu finden sein. 

Harald Paleske 
Langendorf, Deutschland 

Sonnenteleskop

16 Zoll Teleskop





 

.
.
©2016 Alluna Optics Germany      .
.